Alexander I. von Russland (Foto: dpa/picture alliance/Imagebroker)

Der Todestag von Zar Alexander I. von Russland

ZeitZeichen: 1. Dezember 1825

 

Sendung: Dienstag 01.12.2020 9.05 bis 9.20 Uhr

"Ein Schwächling, Lügner, Volksbetrüger, als talentloser Geck bekannt. Durch Zufall nur berühmt als Sieger, beherrschte damals unser Land." So spottet Russlands großer Dichter Alexander Puschkin über den Zaren Alexander I.

Mit 24 Jahren wird der Enkel Katharinas II. Zar von Russland und tritt mit großen Plänen an: Soziale Reformen, Verbesserung der Lage der Leibeigenen, Abschaffung der Folter an politischen Gefangenen. Nichts davon setzt er in die Tat um. Dann kommt das Jahr 1812 – literarisch in Szene gesetzt in Leo Tolstois berühmten Roman "Krieg und Frieden": Napoleon nimmt Moskau ein und tappt dabei in Zar Alexanders strategische Falle: Der Rückweg aus den eisigen Weiten Russlands führt zum Untergang der glorreichen französischen Armee. In keinem seiner Gegner hatte sich Napoleon verhängnisvoller getäuscht als in Zar Alexander I., der anschließend auf dem Wiener Kongress zum Architekten einer Neuordnung Europas wird.

Von Marfa Heimbach


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja