Froschschenkelversuch Galvani, historische Zeichnung (Foto: Imago Images/Imagebroker)

Luigi Galvani beginnt mit seinen Froschschenkel-Versuchen

ZeitZeichen: 6. November 1780

 

Sendung: Freitag 06.11.2020 9.05 bis 9.20 Uhr

Wo sitzt bloß das, was das Lebendige lebendig hält? Luigi Galvani glaubt, es müsse sich um ein geheimnisvolles Fluidum handeln. Seit Jahren schon seziert er Vögel, Frösche und anderes Kleingetier, um es in den Körpern zu finden - bislang vergeblich. Aber an diesem Tag sollte er tatsächlich eine herausragende Entdeckung machen.

Während er mit einem Skalpell einen Froschschenkel seziert, experimentiert sein Assistent gleich daneben mit einer Elektrisiermaschine. Als aus der Elektrisiermaschine ein Funken schlägt, zuckt der Froschschenkel plötzlich wild auf.

Galvani kann es zunächst kaum glauben – aber das Phänomen lässt sich wiederholen: Immer wenn er mit seinem Messer die Nerven des Froschschenkels berührt und zeitgleich die Elektrisiermaschine einen Funken schlägt, zuckt das tote Froschbein als sei es lebendig! Diese Entdeckung, so hofft Galvani, muss der Schlüssel zum Fluidum des Lebens sein!

Von Marko Rösseler


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja