Walter Matthau (Foto: picture alliance/dpa/Hubert Boesl)

Der Geburtstag des Schauspielers Walter Matthau

ZeitZeichen: 1. Oktober 1920

 

Sendung: Donnerstag 01.10.2020 9.05 bis 9.20 Uhr

Seine schlaksigen 1,90 m und der schlurfende Gang verschaffen ihm den Ruf des "wandelnden Fragezeichens", die gerümpfte Knollennase und die in Falten gelegte Stirn attestieren ihm sein Markenzeichen, das "Knautschgesicht mit Hundeblick". Übel gelaunt und nörgelig, als zänkischer Griesgram, unverwechselbar und hinreißend vor allem an der Seite von Jack Lemmon.

Er ist 45, als ihm der Komödienautor Neil Simon den mürrischen, jedoch liebenswerten Sportreporter Oscar Madison in "Ein seltsames Paar" auf den Leib schreibt und ihn zu einem der führenden Bühnenkomödianten der USA macht. Ein Jahr später erhält er als durchtriebener Winkeladvokat Willie Gingrich in Billy Wilders schwarzer Komödie "Der Glückspilz" einen Oscar. Es ist der Auftakt von zehn gemeinsamen Filmen mit Jack Lemmon, mit dem er Kinogeschichte schreibt.

In Walter Matthau vereinen sich Tragik und Komik. Aufgewachsen in New York unter ärmlichen Bedingungen, bezeichnet sich der Sohn jüdisch-osteuropäischer Immigranten als "ukrainischer Cary Grant" und als "Tischtennismeister der Streitkräfte", nachdem er im Zweiten Weltkrieg drei Mal verwundet wurde.

Als Schüler verkauft er Süßigkeiten am Broadway, bekommt erste Komparsen-Jobs, besucht die Schauspielschule. Im Live-TV und in Film-Nebenrollen wird er zum "Scene stealer", spielt Hauptdarsteller schon in winzigen Szenen an die Wand. Trotzdem halten ihn Filmstudios lange Zeit wegen seines Aussehens klein.

Als Komiker und Charakterdarsteller ist er in über 60 Filmen zu sehen. Zigaretten- und Spielsucht, den Wettschulden in Millionenhöhe, Krebs- und Herzerkrankungen begegnet er mit Selbstironie. Kurz vor seinem 80. Geburtstag erliegt er einem Herzinfarkt.

Von Susanne Rabsahl

Mehr über Matthau:

Hollywoods sinisterer Komödiant
Walther Matthau zum 100. Geburtstag
Der amerikanische Schauspieler Walter Matthau gehörte zu den ganz Großen seiner Generation, spielte für Regisseure wie Herbert Ross, Don Siegel oder Billy Wilder, der ihn schlicht als Genie bezeichnete. Am 1. Oktober wäre Walter Matthau 100 Jahre alt geworden. Sky Nonhoff über einen Mann, der von ganz unten kam – und seine höchst ambivalente Beziehung zu seiner Mutter hatte.


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja