Eine Partitur aus der Oper "Fidelio" liegt in einer Vitrine. (Foto: dpa)

Die erste Opernaufführung der Nachkriegszeit in Berlin

ZeitZeichen: 4. September 1945

 

Sendung: Freitag 04.09.2020 9.05 bis 9.20 Uhr

Was es bedeutet, wenn alle Theater, Opern- und Konzerthäuser ihren Spielbetrieb einstellen, war erst jüngst zu erleben - während des Corona-Lock-Downs. Zuletzt war es 1944/45 musikalisch-künstlerisch so still in Deutschland. Bis zum Herbst 1944 wurden vielerorts Vorstellungen gegeben, notfalls in Volksbildungsheimen und kleinen Kurtheatern, wenn die großen Traditionshäuser zerbombt in Schutt und Asche lagen wie z.B. in Frankfurt oder Berlin.

Doch ab September 1944 waren alle Spielstätten geschlossen, niemand wusste für wie lange. Angesichts dessen was die Welt im allgemeinen und Deutschland speziell in der Endphase des Krieges widerfuhr, mag es erstaunen, dass bereits am 4. September 1945 die erste Opernaufführung der Nachkriegszeit in Berlin stattgefunden hat. Nicht erstaunlich ist, was gegeben wurde: "Fidelio" – die einzige Oper von Ludwig van Beethoven. Sie spiegelt die humanistische Gedankenwelt und die Ideale Beethovens. Am Ende wird das Unrecht besiegt und es triumphieren Liebe und Gerechtigkeit.

Von Claudia Belemann


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja