Ein Arzt trägt ein Stethoskop um den Hals. (Foto: dpa)

Das Gesetz über das Kassenarztrecht wird verabschiedet

ZeitZeichen: 17. August 1955

 

Sendung: Montag 17.08.2020 9.05 bis 9.20 Uhr

Als Bundespräsident Theodor Heuss am 17. August 1955 das Gesetz über das Kassenarztrecht unterzeichnete, war das der vorläufige Schlusspunkt einer langjährigen Auseinandersetzung um die Regelung der Beziehungen zwischen Ärzten und Krankenkassen.

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs funktionierte die kassenärztliche Versorgung in den drei Westzonen zunächst auf der Grundlage der in den Jahren 1931/32 erfolgten Vereinbarungen zwischen Ärzten und Krankenkassen weiter. Allerdings existierte nicht mehr der gemeinsam von Ärzten und Krankenkassen besetzte Reichsausschuss. Das war die zentrale Instanz zur Regelung der Vertragsbeziehungen zwischen Kassenärztlichen Vereinigungen und Krankenkassen. Ein neues Gesetz musste her.

Darin wurde unter anderem festgelegt, dass Schiedsämter Honorarstreitigkeiten zwischen Kassenärztlichen Vereinigungen und Krankenkassen schlichten sollten. Und für die Patienten wurde zum ersten Mal das Recht auf freie Arztwahl verankert.

Von Martina Meißner


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja