Opernregisseur Regisseur Harry Kupfer raucht während der Pause der Fotoprobe der Händel-Oper "Poros" in einem Innenhof der Komischen Oper (Foto: picture alliance / Soeren Stache / dpa)

Der Geburtstag des Opernregisseurs Harry Kupfer

ZeitZeichen: 12. August 1935

 

Sendung: Mittwoch 12.08.2020 9.05 bis 9.20 Uhr

Auf Harry Kupfers Opernbühne war immer etwas los: Massen wurden bewegt, als hätten sie einen Körper, die Figuren tobten ihre Konflikte, aber auch ihre Begehrlichkeiten aus - und alles in Bühnenbildern, die Mitspieler im Spektakel waren. Unter den DDR-Regisseur*innen war der aus Berlin stammende Harry Kupfer international am erfolgreichsten und - nach Ruth Berghaus - am fantasievollsten.

Die politische Aussage eines Stücks entwickelte Kupfer eher subtil aus der Handlung und im Ensembletheater ‒ und stand damit ganz in der Tradition des verehrten Walter Felsenstein. Kupfers DDR-Karriere führte zielstrebig nach oben: über Stralsund, Chemnitz, Weimar und Dresden an die Komische Oper Berlin. Hier machte Kupfer 2019 mit 83 Jahren seine letzte Regie: Poro von Georg Friedrich Händel.

Von Michael Struck-Schloen


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja