Carlo Mense, Stromlandschaft Mense, Carlo 1886-1965. "Stromlandschaft", 1913. Oel auf Leinwand, 80,5 x 90 cm. Bonn, Staedtisches Kunstmuseum. (Foto: Bonn, Städtisches Museum/picture alliance/dpa/akg images)

Der Todestag des Malers Carlo Mense

ZeitZeichen: 11. August 1965

 

Sendung: Dienstag 11.08.2020 9.05 bis 9.20 Uhr

Der Rheinländer Carlo Mense gilt als einer der Vergessenen der deutschen Kunstszene und kann als Angehöriger der verschollenen Generation angesehen werden, denn viele seiner Arbeiten sind entweder als entartet beschlagnahmt oder durch das Kriegsgeschehen zerstört worden. Das erhaltene Werk gleicht einem Kaleidoskop, in dem sich avantgardistische Stilrichtungen der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zeigen.

Carlo Mense hat sich zu seinem Schaffen immer eher von seinen Malerkollegen inspirieren lassen als von den gesellschaftlichen Verwerfungen seiner Zeit. Mal gilt er als Rheinischer Expressionist, dann als Magischer Realist und schließlich als wichtiger Vertreter der Neuen Sachlichkeit. Das ist alles irgendwie richtig und begreift Carlo Mense längst nicht ganz.

Von Jana Magdanz


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja