Das deutsche Forschungsschiff «Polarstern» des Alfred-Wegener-Instituts liegt im Eis der Antarktis und im Vordergrund stehen zwei Pinguine. (Foto: dpa/Db Alfred-Wegener-Institut)

Die Gründung des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung

ZeitZeichen: 15. Juli 1980

 

Sendung: Mittwoch 15.07.2020 9.05 bis 9.20 Uhr

Wie funktioniert das System Erde? Welche Rolle spielen die Polargebiete und die Meere im globalen Klimasystem? Welche Geheimnisse birgt das kilometerdicke Eis der Arktis und Antarktis als Süßwasserreservoir und Klimaarchiv der Erde?

Seit dem 18. Jahrhundert erforschen auch deutsche Wissenschaftler die Geheimnisse der eisigen Polargebiete, daran erinnern die Namen von Georg Forster, Carl Koldewey, Georg von Neumayer und Alfred Wegener. Und es ist eine der Sternstunden deutscher Wissenschaftsgeschichte, als die Bundesrepublik Deutschland 1979 den internationalen Antarktisvertrag unterzeichnet.

Ein Jahr später, am 15. Juli 1980, wird in Bremerhaven das Alfred-Wegener-Institut für Polarforschung gegründet, das heute zu den weltweit renommiertesten Großforschungseinrichtungen der internationalen Polar- und Meeresforschung zählt.

Von Marfa Heimbach


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja