Eine Mitarbeiterin zeigt am 13. Mai 1998 im Internationalen Artistenmuseum in Klosterfelde nahe Berlin einige Stücke zum Thema "Billy Jenkins - König der Cowboys" (Archivfoto). (Foto: dpa/Klaus Franke)

Der Geburtstag des Artisten Billy Jenkins

ZeitZeichen: 26. Juni 1885

 

Sendung: Freitag 26.06.2020 9.05 bis 9.20 Uhr

Er war ein europaweit gefragter Artist zu Beginn des 20. Jahrhunderts: Billy Jenkins, bekannt als der "Karl May von Berlin". Als Erster dressierte er einen Adler und tingelte mit seiner Western-Show durch Varietés und Zirkusse auf der ganzen Welt. Manchmal begleitete ihn ein ganzer Indianerstamm, der eigentlich aus Sachsen stammte. Für sein Publikum wurde er zum Idol aus Prärie und Wild West-Romantik.

In seinen "Billy-Jenkins-Romanen" suggerierte er dem Leser, dass der Titelheld die Abenteuer selbst erlebt habe. Tatsächlich hatte er keinen der Romane selbst geschrieben, sondern nur Fotos und Künstlernamen zur Verfügung gestellt. Geboren wurde Jenkins am 26. Juni 1885 als Erich Rudolf Otto Rosenthal in Magdeburg und war Halbjude. Ab 1933 organisierte er seine "Arisierung", in dem er den Namen seiner Mutter annahm. Er trat in die evangelische Kirche und in die NSDAP ein. Auf der Bühne fing sein Adler Goliath Hakenkreuze im Flug.

1939 wurden die Jenkins-Romane verboten, die in fünf Jahren eine Auflage von 25 Millionen erreicht hatten. Bei einem Brand verlor er seine gesamte Show-Ausrüstung, einen Großteil seiner Tiere und wurde selbst schwer verletzt. Nach dem Krieg zog Billy Jenkins nach Köln, wo er 1954 – mit 68 Jahren - als gebrochener und völlig verarmter Mann starb.

Von Ariane Hoffmann


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja