Claude Chabrol (Foto: dpa/Werner Baum)

Der Geburtstag des französischen Filmregisseurs Claude Chabrol

ZeitZeichen: 24. Juni 1930

 

Sendung: Mittwoch 24.06.2020 9.05 bis 9.20 Uhr

Er drehte als Erster lieber in der französischen Provinz als im Studio, lieber mit der Familie als mit Stars, lieber jährlich als spärlich. Claude Chabrol, der Mann mit der Pfeife im Mund, der Fliege um den Hals und dem Schalk im Nacken war kein Filmtheoretiker oder -ästhet sondern ein Pragmatiker. Dennoch begann mit ihm die "Nouvelle Vague", der neue europäische Nachkriegsfilm.

Als virulenter Filmkritiker und Verehrer von Fritz Lang oder Alfred Hitchcock hatte er sich zusammen mit seinen Kumpanen der "Cahiers du Cinéma" einen Namen gemacht, ging aber schnell mit gesellschaftskritischen Krimis, Sozialdramen und Romanverfilmungen einen eigenen Weg. Der führte weniger zu Preisverleihungen als in Sternerestaurants, was ihm den Ruf eines gemütlichen Clowns einbrachte. Dahinter versteckte sich der höchst professionelle und anspruchsvolle Viel-Filmer zwar gerne, schadete sich aber letzten Endes, weil sein Werk dadurch unterschätzt wird. Dabei haben insbesondere seine schillernden Frauenfiguren in Gestalt von Stéphane Audran und Isabelle Huppert Filmgeschichte geschrieben.

Von Sabine Mann


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja