Deutscher Philosoph Oswald Spengler. (Foto: imago images / ZUMA/Keystone)

Der Geburtstag des Philosophen Oswald Spengler

ZeitZeichen: 29. Mai 1880

 

Sendung: Freitag 29.05.2020 9.05 bis 9.20 Uhr

Als Oswald Spenglers "Der Untergang des Abendlandes" im September 1918 auf den Markt kommt, steht die Niederlage Deutschlands im Ersten Weltkrieg unmittelbar bevor. Sein Buch wird mit seiner markanten Titelthese als Reaktion auf die nationale Schmach verstanden. Die Verkaufszahlen sind sensationell. Spengler avanciert zum intellektuellen Star.

In den 1920er Jahren wird Spenglers Werk jedoch von den Zeitgenossen gewogen und im Allgemeinen für zu leicht befunden: Thomas Mann bezeichnet Spengler als "Nietzsches klugen Affen" und sein Buch als "Verkalkungsphilosophie". Tucholsky verhöhnt Spengler als "Karl May der Philosophie" und Hermann Broch erregt sich über die "ignorante Präpotenz" des Philosophen.

An der Ablehnung von Spenglers detailreichem Entwurf hat sich bis heute wenig geändert. Und das, obwohl er die Endzeit unserer Kultur für den Zeitraum von 2000 bis 2200 prognostizierte.

Von Matthias Eckoldt


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja