Paul Abraham, 1960 (Foto: imago images/ZUMA/Keystone)

Der Todestag des Komponisten Paul Abraham

ZeitZeichen: 6. Mai 1960

 

Sendung: Mittwoch 06.05.2020 9.05 bis 9.20 Uhr

Als der Banker Paul Abraham von risikofreudigen Investitionen und einer ausgeprägten Spielsucht zum ersten Mal in den Ruin getrieben wurde, da hatte er noch „Ernste Musik“ geschrieben. Mit Violinkonzert, Serenade und Streichquartett war Paul Abraham auf dem Weg zum "klassischen" Komponisten. Doch nur fünf Jahre später gehörte er zu den gefragtesten Unterhaltungsmusikern Europas.

Seine "Blume von Hawaii" oder die Fußball-Operette "Roxy und ihr Wunderteam" wurden Publikumslieblinge – bis die Nazis Abrahams Karriere ein zweites Mal jäh beendeten. Abraham emigrierte in die USA, wo sich aber niemand für seine Kunst interessierte. Erneut flüchtete Abraham – diesmal in eine Psychose, die ihn angeblich den Verkehr auf der Madison Avenue dirigieren ließ. Auch eine späte Rückkehr nach Europa konnte Paul Abraham nicht mehr vor seinem tragischen Schicksal bewahren.

Von Niklas Rudolph


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja