Der sowjetische Staatsgründer Wladimir Iljitsch Lenin, aufgenommen 1918 in Moskau (Foto: dpa/tass)

Der Geburtstag von Wladimir Iljitsch Uljanow, genannt Lenin

ZeitZeichen: 22. April 1870

 

Sendung: Mittwoch 22.04.2020 9.05 bis 9.20 Uhr

Lange bevor Che Guevara zum T-Shirt-Idol wurde, war Lenin der Held derer, die die Welt besser machen wollen. Lenin, der Alleskönner in Sachen Revolution, der Alleswisser in Sachen wissenschaftlicher Weltanschauung und der Allesmacher in Sachen Aufbau des Sozialismus und Kommunismus. Seine Zeitgenossen und Nachfolger machten den russischen Revolutionär zum Säulenheiligen.

Seine Schriften wurden in unzählige Sprachen übersetzt, in aller Welt fanden sich Leninbildnisse und Skulpturen. Je mehr über die Verbrechen Stalins bekannt wurde, umso wichtiger wurde es, dass wenigstens Lenin der große weitsichtige Revolutionär mit weißer Weste bleibt. Doch Lenin ist eben der Vorgänger Stalins.

"Lenin" ist der Kampfname von Wladimir Iljitsch Uljanow, der am 22. April 1870 geboren wurde und in einer liberalen Familie aufwuchs. Sein Bruder hatte sich einer revolutionären Gruppe angeschlossen, die den Zaren ermorden wollte und der deshalb hingerichtet wurde. Das hat Lenin entscheidend geprägt.

Von Thomas Klug


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja