Kriegsgefangenenlager Stukenbrock, Befreite Gefangene von Stalag 326, 22. April 1945  (Foto: imago images/Reinhard Schultz)

Die Befreiung des Kriegsgefangenenlagers Stalag 326 bei Stukenbrock

ZeitZeichen: 2. April 1945

 

Sendung: Donnerstag 02.04.2020 9.05 bis 9.20 Uhr

Das Stammlager VI K (326) war eines der großen Lager in der Senne. In dem Durchgangslager wurden zwischen 1941 und 1945 vor allem sowjetische Kriegsgefangene für den Ruhrbergbau gemustert. Andere wurden zur Zwangsarbeit in Ostwestfalen-Lippe herangezogen.

Sowohl in dem Lager als auch auf den Zechen des Ruhrgebietes herrschten für die sowjetischen Gefangenen extrem schlechte Lebensbedingungen. So mussten die Gefangenen in Stukenbrock teilweise in selbstgegrabenen Erdhöhlen hausen. Die hygienischen Bedingungen waren katastrophal.

Nach der Befreiung des Lagers durch US-amerikanische Truppen wurde dort ein Internierungslager der britischen Besatzungsmacht für Nationalsozialisten eingerichtet. Die Lebensbedingungen waren dort unvergleichbar besser als für die sowjetischen Gefangenen in der NS-Zeit.

Von Heiner Wember


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja