Eric Clapton (Foto: dpa/Nicolas Armer)

Der Geburtstag des britischen Rockmusikers Eric Clapton

ZeitZeichen: 30. März 1945

 

Sendung: Montag 30.03.2020 9.05 bis 9.20 Uhr

Vor jeder großen Karriere stehen die Wirren der Pubertät, auch für Eric Patrick war sie eine Hürde. Er ist schüchtern, dünn und unsportlich. Er liebt Rock'n Roll und Blues, aber Gitarre lernen ist ihm zu anstrengend. Seine Großeltern tun so, als seien sie seine Eltern und seine Mutter soll er für die ältere Schwester halten. Als ob das nicht verwirrend genug sei, wird er von seinen Mitschülern auch noch abgelehnt als "einsamer Bekloppter". Wer hätte gedacht, das aus ihm mal "Slowhand" werden würde?

"Ich bin nun mal ein Bluesgitarrist und werde immer einer sein", schreibt Eric Clapton in seiner Autobiographie. Seine Seele, Stimme und Finger gehören dem Blues, alles andere, egal wie erfolgreich er damit wird, sind für ihn Pop und damit eine Schande.

Als der britische Ausnahmegitarrist als uneheliches Kind geboren wird, ist seine Mutter gerade mal 16 Jahre alt und ihre Schwangerschaft muss geheim gehalten werden. Als Clapton in seiner Jugend von dieser Scharade erfährt, fühlt er sich verraten. Ein Gefühl, dass viele Jahre seines Schaffens und Lebens prägen wird, ebenso wie die Musik der Blues Legende Robert Johnson. Als er ihn zum ersten Mal hört, "sprach er mich in meiner Verwirrung unmittelbar an, und es kam mir so vor, als würde in seiner Musik etwas widerhallen, was ich schon immer gefühlt hatte", erinnert sich der 17-fache Grammygewinner. Eine Widerhall, der fast zu einem viel zu frühen Tod geführt hätte.

Von Veronika Bock und Ulrich Biermann


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja