Der vom Archäologen Arthur Evans entdeckte Palast von Knossos, Kreta (Foto: imago images/ZUMA Press)

Arthur Evans beginnt mit der Ausgrabung des Palastes von Knossos

ZeitZeichen: 23. März 1900

 

Sendung: Montag 23.03.2020 9.05 bis 9.20 Uhr

Dass dieser Hügel, vier Kilometer südlich von Iraklio auf Kreta, ein Geheimnis bergen musste war klar. All die alten Scherben, die hier lagen! Ja sogar ein Goldring wurde schon gefunden! Der erste, der hier graben ließ, war ein reicher kretischer Kaufmann. Er konnte zahlreiche große, tönerne Vorratsgefäße freilegen.

Der berühmte Heinrich Schliemann, Entdecker von Troja, hätte gerne dem Hügel sein Geheimnis entrissen. Doch der Besitzer des Landes will einen zu hohen Kaufpreis. So bleibt der geheimnisvolle Hügel unangetastet bis der reiche Engländer Arthur Evans mit dem Besitzer handelseinig wird.

Evans heuert zunächst 30, später 100 Arbeiter an, um dem Hügel mit Spitzhacken und Spaten zu Leibe zu rücken. Er stößt auf ein verzweigtes, rätselhaftes Labyrinth aus Mauern: Der Palast des sagenumwobenen Königs Minos? Das Versteck des Minotaurus, jenem Monstrum halb Mensch halb Stier, dem laut alter Überlieferung Jünglinge und Jungfrauen geopfert wurden?

Von Marko Rösseler


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja