Friedrich Hölderlin (Foto: Pastell von Franz Karl Hiemer, 1792)

Der Geburtstag des Dichters Friedrich Hölderlin

ZeitZeichen: 20. März 1770

 

Sendung: Freitag 20.03.2020 9.05 bis 9.20 Uhr

Friedrich Hölderlin ist Vorbote und Wegbereiter, Grenzgänger und Sonderling. Im 20. und 21. Jahrhundert gilt seine Lyrik als Leitstern der modernen Poesie. Zu Lebzeiten aber erscheinen seine Gedichte versprengt in Musenalmanachen. Vieles bleibt verborgen und verkannt. Wie eine Naturgewalt fegt der Dichter durch die Norm der Zeit um 1800, revolutioniert Metrik und Metaphorik.

In Lauffen am Neckar wird Johann Christian Friedrich Hölderlin geboren, in dem Haus, das sein Großvater selbst erbaut hatte. In einer pietistischen Familie wächst der Sohn des Klostergutsverwalters und einer Pfarrerstochter auf. Friedrich Hölderlin ist zwei Jahre alt, als sein Vater stirbt, er ist fünf, als die Familie flussaufwärts zieht, nach Nürtingen am Neckar. Er ist Mitte 20, als seine wichtigsten Werke entstehen. Poesie begreift der hoch musikalische Friedrich Hölderlin als Gesang, Sprache als einen Steinbruch, aus dem er immer neue Töne zu Tage fördert. Die Diagnose Vorzeitiger Wahnsinn bringt den Dichter nach Tübingen. Als ein Entmündigter lebt er mehrere Jahrzehnte in einer Turmkammer, bis zu seinem Tod im Juni 1843.

Von Claudia Friedrich


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja