Frankfurter Buchmesse 1983, Autorin Sandra Paretti (Foto: imago images / teutopress)

Der Geburtstag der Schriftstellerin Sandra Paretti

ZeitZeichen: 5. Februar 1935

 

Sendung: Dienstag 05.02.2020 9.05 bis 9.20 Uhr

Ihre selbstverfasste Todesanzeige hätte aus einem ihrer Romane sein können: "Das große Fest des Lebens verlasse ich mitten im Walzer". Wie sie dieses Leben verließ, brachte 1994 Klatschpresse und Talkshows in Wallung: mit Gift der Schweizer Sterbehilfeorganisation Exit. Sandra Paretti war unheilbar an Krebs erkrankt.

Geboren als Irmgard Schneeberger, wurde sie erst Journalistin und dann Unterhaltungsschriftstellerin. Als eine Art weiblicher Konsalik erzielte sie mit Titeln wie "Rose und Schwert", "Der Winter, der ein Sommer war" oder "Märchen aus einer Nacht" Millionenauflagen.

Privat legte sie vor allem Wert auf Unabhängigkeit. Ein Erbe ihrer Mutter: Die Ehe sei ein Verdummungsprozess, hatte sie ihre Tochter früh gewarnt. Im Buch "Das Echo deiner Stimme" hat Sandra Paretti ihr ein Denkmal gesetzt.

Von Kerstin Hilt


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja