Symbolbild, Steuer-CD. (Foto: dpa)

Der NRW-Finanzminister genehmigt den Ankauf einer CD mit Informationen zu Steuerhinterziehern

ZeitZeichen: 4. Februar 2010

 

Sendung: Dienstag 04.02.2020 9.05 bis 9.20 Uhr

Die Bilder von der Durchsuchung des Hauses von Post-Chef Klaus Zumwinkel im Jahr 2008 lösten die Debatte über den Ankauf von sogenannten Steuersünder-CDs aus. Die Bochumer Staatsanwaltschaft hatte damals eine dem Bundesnachrichtendienst aus Liechtenstein zugespielte CD mit Daten von Steuersündern erhalten und darauf umfassende Ermittlungen eingeleitet.

Die Daten-CD führte zur Enttarnung zahlreicher prominenter Kapitalflüchtlinge. Nachzahlungen in Höhe von 100 Millionen Euro waren die Folge. Danach kaufte der Staat weitere CDs an. Die meisten kaufte das Land Nordrhein-Westfalen. Spektakulär war der vom damaligen nordrhein-westfälischen Finanzminister Helmut Linssen genehmigte Kauf einer CD mit Namen und Kontodaten von Kunden der Credit Suisse für 2,5 Millionen Euro um Februar 2010. Mehr als 1400 mutmaßliche Steuersünder sollen sich darauf befunden haben.

Allein die Bochumer Ermittler leiteten 596 Strafverfahren gegen Steuersünder ein, 626 Millionen Euro wurden insgesamt eingetrieben.

Seitdem werden den Finanzbehörden deutschlandweit immer wieder CDs mit brisantem Material angeboten. Der Ankauf solcher Datenträger führte zu juristischen und politischen Auseinandersetzungen zwischen Deutschland und Liechtenstein und vor allem mit der Schweiz.

Von Martina Meißner


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja