Aus einem Wasserhahn läuft fließendes Wasser. (Foto: picture alliance/dpa/Felix Heyder)

Die erste Trinkwasserverordnung der BRD wird verabschiedet

ZeitZeichen: 31. Januar 1975

 

Sendung: Freitag 31.01.2020 9.05 bis 9.20 Uhr

Wasser ist ein einzigartiges Lebensmittel. Es kann durch kein anderes ersetzt werden. Deshalb hatten die Menschen schon immer große Sorge, dass ihr Trinkwasser verunreinigt oder gar verseucht werden könnte. Im Mittelalter wurden Trinkwasserbrunnen von den Sudeltrögen mit Brauchwasser getrennt, um Krankheiten zu verhindern.

Als 1892 Tausende Menschen an der Cholera erkrankten und viele starben, wurde die Sandfiltration für Oberflächenwasser eingeführt und wenige Jahre später die Überwachung öffentlicher Wasserversorgungsanlagen. Aber dann dauerte es viele Jahrzehnte, bis 1975 die erste Trinkwasserverordnung verabschiedet wurde. Für kein anderes Lebensmittel gibt es strengere Vorschriften – auch heute in der EU.

Von Irene Geuer


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja