Zeremonie in Amsterdam zur Übertragung der Souveränität an Indonesien. (Foto: imago images / United Archives International)

Die Niederlande geben Indonesien seine Souveränität

ZeitZeichen: 27. Dezember 1949

 

Sendung: Freitag 27.12.2019 9.05 bis 9.20 Uhr

Freiwillig haben sie es nicht getan: Als Königin Juliana vor genau 70 Jahren die Souveränitätsübergabe an Indonesien in Amsterdam unterzeichnet, beugen sich die Niederlande internationalem Druck.

Das kleine Land gilt heute allgemein als weltoffen, modern und tolerant. Ende der 1940er Jahre war das aber ganz anders. Mit aller Gewalt wollen die Niederländer damals ihre Kolonie in Südostasien zurück. Allen internationalen Protesten zum Trotz. Seit Anfang des 17. Jahrhunderts ist das heutige Indonesien mit seinen 17.000 Inseln niederländische Kolonie. Und das soll nach dem Willen der Regierung in Den Haag auch nach dem Zweiten Weltkrieg so bleiben.

Aber schon kurz nach Kriegsende erklärt sich Niederländisch-Indien im August 1945 für unabhängig. Die Niederlande schicken daraufhin Truppen, deklarieren den Krieg in Indonesien als "Polizeiaktionen" und versuchen mit aller Gewalt, den Inselstaat wieder unter ihre Kontrolle zu bringen.

Für ihre brutalen Angriffe auf die indonesische Bevölkerung verurteilen die Vereinten Nationen die Niederlande im Dezember 1947. Die Weltöffentlichkeit ist über das Vorgehen der ehemaligen Kolonialherren empört. Schließlich drohen auch noch die USA damit, die Hilfe aus dem Marschall-Plan für den Wiederaufbau des kriegszerstörten Landes zu streichen, sollte es seinen Traum von einer Kolonie Niederländisch-Indien nicht aufgeben.

Von Andrea Kath


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja