Philipp F. Reemtsma (Foto: dpa/akg-images)

Der Todestag des Zigaretten-Fabrikanten Philipp F. Reemtsma

ZeitZeichen: 11. Dezember 1959

 

Sendung: Mittwoch 11.12.2019 9.05 bis 9.20 Uhr

Der Hamburger Mäzen Jan Philipp Reemtsma, bekannt durch die Wehrmacht-Ausstellung, ist ein reicher Mann. Das Vermögen hat sein Vater Philipp Fürchtegott Reemtsma zusammengetragen.

Der alte Reemtsma schuf mit seiner Geschäfts-Idee von der Marken-Zigarette, die durch Tabakmischungen immer gleiche Qualität besitzt, ein Tabak-Imperium. Reemtsma war ein Wirtschaftsführer mit sozialem Gewissen, der sich auf seinem Weg zum Monopolisten allerdings  auch mit den Nationalsozialisten arrangierte. Er spendete regelmäßig an den prunksüchtigen Hermann Göring und sicherte sich so eine zentrale Stellung im reichsdeutschen Zigarettenmarkt.

Unter den Nazis wurde mehr geraucht denn je. Bis zum Kriegsbeginn eine Steigerung um 70 Prozent. Auch nach dem Krieg konnte Reemtsma schnell wieder an seine alten Erfolge anknüpfen. Bis er 1959 an einer Herzattacke starb.

Von Heiner Wember


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja