Joseph Ignace Guillotin  (Foto: Imago Images/Youngtae/Leemage)

Der französische Arzt Joseph-Ignace Guillotin schlägt seine Tötungsmaschine vor

ZeitZeichen: 10. Oktober 1789

 

Sendung: Donnerstag 10.10.2019 9.05 bis 9.20 Uhr

Er war Jesuit und Mediziner. Mit Voltaire und anderen Aufklärern verkehrte er. Für die Pressefreiheit setzte er sich ein. Bei Debatten über den Strafvollzug berief sich der Arzt Joseph-Ignace Guillotin während der Französischen Revolution auf die Erklärung der Menschenrechte - und auf die Gleichheit.

Bisher wurden adlige Verbrecher mit dem Schwert hingerichtet. Religiöse oder politische Rebellen verbrannten auf dem Scheiterhaufen oder wurden gevierteilt. Und wer zu den untersten Schichten gehörte, kam am Galgen zu Tode oder in kochendem Wasser. Damit sollte Schluss sein. Guillotin schlug eine Maschine vor. Im Namen der Gleichheit und im Namen der Humanität: Die Guillotine.

Von Jürgen Werth


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja