Hilde Purwin (Foto: WDR/wikipedia/Uli Purwin/NBarchiv)

Der Geburtstag der deutschen Journalistin und Spionin Hilde Purwin

ZeitZeichen: 16. September 1919

 

Sendung: Montag 16.09.2019 9.05 bis 9.20 Uhr

Als junge Frau wurde Hilde Purwin von der SS verpflichtet, den italienischen Außenminister Graf Ciano auszuspionieren. Denn sie sprach perfekt Italienisch. Sie lieferte keine brauchbaren Informationen, verhalf der Familie des Grafen nach dessen Hinrichtung zur Flucht und vergrub Kopien seines Tagebuches im Garten.

Nach dem Krieg wurde Hilde Purwin für die NRZ, die Neue Ruhr Zeitung, zu einer der führenden Journalistinnen im politischen Bonn. SPD-nah, aber auch von Bundeskanzler Konrad Adenauer sehr geschätzt. Fleißig, fair und kritisch, selbstbewusst und kettenrauchend. Eine Institution im Bonner Pressekorps.

Von Heiner Wember


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen