Alte Kunsthalle Hamburg (Foto: dpa/Sven Hoppe)

Die Eröffnung der Hamburger Kunsthalle

ZeitZeichen: 30. August 1869

 

Sendung: Freitag 30.08.2019 9.05 bis 9.20 Uhr

Bürger waren es, die Mitte des 19. Jahrhundert in Hamburg die Initiative für ein Kunstmuseum ergriffen. Die Stadt stellte das Grundstück, sie trugen über die Hälfte der Baukosten. Angelehnt an Entwürfe Schinkels entwarfen die Architekten Georg Theodor Schirrmacher und Hermann von der Hude ein Backsteingebäude im Stil der italienischen Neorenaissance mit Glasdach.

Ausgestellt wurden zunächst nur die Gemälde aus der Sammlung der Hamburger Handelskammer, die bis dahin in der Neuen Börse gezeigt worden waren. Ein Museumsdirektor wurde erst 1886 mit Alfred Lichtwark eingesetzt. Er gab der Kunsthalle mit kluger Ankaufspolitik und der Vergabe von Aufträgen ihr Profil. So gehören heute zentrale Werke von Caspar David Friedrich, Philipp Otto Runge, Adolf Menzel und Max Liebermann zu den Beständen.

Kennzeichen der wechselvollen Museums-Geschichte ist die strukturelle Unterfinanzierung. Die Hamburger Kunsthalle verfügt über weit weniger öffentliche Gelder als vergleichbare Häuser in Städten wie Frankfurt oder München. So fehlt es mitunter an Glanz und damit auch an Publikum.

Von Heide Soltau


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen