Verschiedene Ausgaben des Romans - Die Heiden von Kummerow - von Schriftsteller Ehm Welk im Welk-Museum in Angermünde (Foto: Imago Images/Steinach)

Der Geburtstag des DDR-Schriftstellers Ehm Welk

ZeitZeichen: 29. August 1884

 

Sendung: Donnerstag 29.08.2019 9.05 bis 9.20 Uhr

"Vom poetischen Tiefgang des Buches bleibt nicht viel übrig", urteilt die Kritik über den Film "Die Heiden von Kummerow und ihre lustigen Streiche". Dennoch ist der Film etwas Besonderes: Zum ersten Mal arbeiteten Ost und West trotz deutscher Teilung für einen Film zusammen.

Bei den Dreharbeiten, die in Brandenburg und auf der Insel Rügen stattfinden, stehen Ralf Wolter und Theo Lingen vor der Kamera. 1966, ein Jahr vor der Filmpremiere, stirbt Ehm Welk, der Schriftsteller aus dem kleinen Brandenburger Ort Biesenbrow - heute nur noch ein Ortsteil von Angermünde.

Ehm Welk ist mehr als der Heimatschriftsteller. Er bereist Amerika, legt sich 1934 mit Josef Goebbels an und hat Berufsverbot. Nach dem Krieg gründet Ehm Welk in Mecklenburg mehrere Volkshochschulen, um sich danach wieder dem Schreiben zu widmen. 1982 greift die DEFA nochmals auf einen Romanstoff von ihm zurück.

Von Thomas Klug


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen