Martin Sonneborn, Mitbegründer des Satireprojektes "Die Partei" (Foto: dpa/Klaus-Dietmar Gabber)

Die Gründung des Satireprojekts "Die PARTEI"

ZeitZeichen: 2. August 2004

 

Sendung: Freitag 02.08.2019 9.05 bis 9.20 Uhr

"Die PARTEI, die PARTEI, die hat immer recht" – so singen sie im Europawahlkampf 2019. Warum kommt einem das bekannt vor? Und auch die Nachnamen der Kandidaten auf den Plätzen 3 bis 10 der Europawahl-Liste - Bombe, Krieg, Göbbels, Speer, Bormann, Eichmann, Keitel und Heß - hat man schon mal in anderem Zusammenhang gehört. Die PARTEI möchte damit, so Spitzenkandidat Martin Sonneborn, die AFD schwächen, indem man ihr Stimmen stiehlt.

Das kann man für lustig halten, wie viele junge PARTEI-Wähler, oder auch nicht. Einige ernsthafte Fragen an das Projekt stellen sich: Hilft die PARTEI, die Demokratie zu stärken, indem sie mit satirischen Mitteln die vielen Schwachstellen der "ernsthaften" Konkurrenz bloßlegt? Oder schürt sie im Gegenteil die Politikverachtung gerade bei jüngeren Wählern?

Von Thomas Pfaff


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen