Zeichnung Konrad II. auf der Staatsbibliothek Berlin, Stiftung Preußischer Kulturbesitz (Foto: CC0)

Der Todestag von Kaiser Konrad II.

ZeitZeichen: 4. Juni 1039

 

Sendung: Dienstag 04.06.2019 9.05 bis 9.20 Uhr

Ohne den römisch-deutschen Kaiser Konrad II. gäbe es den Dom zu Speyer nicht. Die damals weltweit größte Kirche war von Anfang an als Grablege für Konrad, den ersten Kaiser aus der Dynastie der Salier, gedacht.

1025 wurde mit dem mächtigen Bau begonnen. Doch als Konrad 1039 starb, war die Kirche gerade einmal halb fertig. Erst unter seinem Sohn und Nachfolger Heinrich III. wurde der Bau vollendet und Speyer entwickelte sich aus einem unbedeutenden Dorf zu einer Stadt. Konrads Herrschaft gilt als Höhepunkt des mittelalterlichen Kaisertums. Allein seine Krönung in Rom wurde sieben Tage lang gefeiert. Er zentralisierte die Rechte im Reich, die Herzogtümer verloren an Bedeutung.

Von Walter Liedtke


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen