Eva "Evita" Peron (Foto: dpa)

Der Geburtstag der argentinischen "First Lady" Eva Perón

ZeitZeichen: 7. Mai 1919

 

Sendung: Dienstag 07.05.2019 9.05 bis 9.20 Uhr

Sie lebte kurz, aber intensiv. Ihr früher Tod ließ sie zum Mythos werden, der bis heute die Geschicke Argentiniens prägt. Maria Eva Duarte de Perón, besser bekannt als Evita, wurde vor 100 Jahren in armen Verhältnissen geboren, stieg auf zur vielleicht mächtigsten Frau Lateinamerikas, bevor sie mit nur 33 Jahren an Krebs starb.

Den einen gilt sie immer noch als "Engel der Armen", als "Mutter der Nation" und Vorkämpferin des Feminismus, für andere war sie eine machtgierige, berechnende Populistin, die Wohltätigkeit als bloße Show inszenierte. Der Mythos Evita spaltet Argentinien – umso mehr in Zeiten der Krise.

Von Anne Herrberg


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen