Georges Jacques Danton (Foto: imago/United Archives International)

Die Hinrichtung des französischen Revolutionärs Georges Danton

ZeitZeichen: 5. April 1794

 

Sendung: Freitag 05.04.2019 9.05 bis 9.20 Uhr

"In zwei Stunden wird die Republik keinen Kopf mehr haben", rief der 34-jährige Georges Danton auf dem Henkerskarren in Richtung Guillotine. War er der bessere Revolutionär, der die Errungenschaften der französischen Revolution hätte retten können?

Während der Schreckensherrschaft von Juni 1793 bis Juli 1794 fraß die Französische Revolution auch ihre prominenten Kinder. Mit Danton verlor sie einen begnadeten Redner, der sich zum Justizminister hochgearbeitet hatte. Wie so viele andere vor ihm wollte der gelernte Rechtsanwalt die Revolution ausbremsen. Doch längst hatte sie eine Eigendynamik der immer größeren Radikalisierung entwickelt. Allerdings war auch Danton, der gewiefte Taktiker, im Kampf um die Macht keineswegs zimperlich gewesen. Verdacht erregte auch sein plötzlicher Reichtum. Wie viel eigene Schuld trug Danton an seinem Untergang?

Von Christoph Vormweg


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de