Nach dem Amoklauf in Winnenden (Foto: imago/Pressefoto Kraufmann&Kraufmann)

Der Amoklauf von Winnenden

ZeitZeichen: 11. März 2009

 

Sendung: Montag 11.03.2019 9.05 bis 9.20 Uhr

Ein Mittwochmorgen an der Albertville-Realschule in Winnenden, 20 Kilometer vor Stuttgart. Der 17-jährige Tim K. betritt das Gebäude, bei sich hat er eine Sportpistole, entwendet aus dem Waffenschrank seines Vaters. K. erschießt zwölf Menschen, auf der Flucht tötet er drei weitere. Von der Polizei gestellt, nimmt sich K. selbst das Leben.

Sein Motiv wird nie restlos geklärt. Ein Amoklauf? Eine durchgeplante Tat? Winnenden ist von einem Ortsnamen zur Beschreibung eines Verbrechens geworden. Was hat die Tat mit dem Ort und seinen Menschen gemacht? Was ist aus der Debatte um Waffen in den Händen von Privatleuten geworden? Und sind unsere Schulen seitdem sicherer geworden?

Von Frank Zirpins


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen