Cyrano de Bergerac (Foto: SR)

Der Geburtstag des französischen Schriftstellers Cyrano de Bergerac

ZeitZeichen: 6. März 1619

 

Sendung: Mittwoch 06.03.2019 9.05 bis 9.20 Uhr

Das Weltall – ein Ort, der die Menschen schon lange vor Beginn der Raumfahrt faszinierte. Der französische Schriftsteller und Lebemann Cyrano de Bergerac erdachte schon im 17. Jahrhundert zwei Utopien über Reisen zur Sonne und zum Mond. Diese Geschichten machen ihn aus heutiger Sicht zu einem Pionier der Science-Fiction-Literatur.

Ihre Veröffentlichung erlebte allerdings er nicht mehr, nachdem er 1655 unter mysteriösen Umständen von einem Balken erschlagen wurde. Der Nachwelt ist Bergerac heute weniger durch sein eigenes literarisches Werk bekannt denn als Romanfigur eines anderen Autors: Edmond Rostand erzählte in „Cyrano de Bergerac“ die Geschichte eines hoffnungslosen Romantikers, dessen Liebe zu seiner Cousine Roxane kein glückliches Ende findet. Seitdem ist die Geschichte des Schöngeists mit der großen Nase unzählige Male in Kinofilmen, Theaterstücken, Opern oder Musicals adaptiert worden.

Von Jana Fischer


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen