Professor Dr. med. Professor Dr. Phil h.c. Karl Jaspers (Foto: imago/ZUMA/Keystone)

Der Todestag des deutschen Philosophen Karl Jaspers

ZeitZeichen: 26. Februar 1969

 

Sendung: Dienstag 26.02.2019 9.05 bis 9.20 Uhr

Über die Psychologie kam Karl Jaspers zur Existenzphilosophie. Mit ihr gab er während der Weimarer Republik an der Heidelberger Universität den Ton vor. "Grenzsituationen", die er als Herz- und Lungenkranker oft erlebte, warfen ihn auf die eigene Existenz zurück. Sie sprengten die fraglose "Geborgenheit" und gaben den Anstoß zum Denken.

Trotzdem unterschätzte Karl Jaspers die Nationalsozialisten, die ihn von der Universität vertrieben. Indem er nach Kriegsende die Diskussion über die deutsche Schuldfrage in Gang brachte, wurde er zum meistgelesenen Philosophen der jungen Bundesrepublik.

"Wahre Philosophie" konnte für Karl Jaspers nur durch Kommunikation "zum Dasein kommen". "Für all mein Philosophieren", schrieb er, wäre deshalb seine Ehefrau Gertrud "entscheidend" gewesen. Jaspers Ziel war ein Leben in Vernunft. Von Basel aus, wo er seit 1948 lehrte, mischte er sich immer wieder in öffentliche Debatten über Freiheit, Totalitarismus und die nukleare Bedrohung ein.

Von Christoph Vormweg


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen