Foto von dem deutschen Schauspieler Hermann Lause  (Foto: picture-alliance/ dpa/dpaweb/Wolfgang Langenstrassen)

Der Geburtstag des Schauspielers Hermann Lause

ZeitZeichen: 7. Febuar 1939

 

Sendung: Donnerstag 07.02.2019 9.05 bis 9.20 Uhr

Er war ein Clown, doch einer von der versponnenen, etwas traurigen Art. „Ein romantischer Phantast, im falschen Jahrhundert geboren, ein Troll, ein Schlemihl“, hat Peter Zadek über Hermann Lause geschrieben, der zu seinen Lieblingsschauspielern gehörte.

Die beiden haben in den legendären Zeiten am Bochumer Schauspielhaus und am Deutschen Theater in Hamburg zusammengearbeitet, wo Lause selbst aus kleinen Nebenrollen unvergessliche Figuren gestaltete. Wild, verrückt, kauzig, zart und verletzlich konnte der Mime aus Meppen sein. Für den Dortmunder Regisseur Adolf Winkelmann stand Lause immer wieder vor der Kamera und spielte schrullige Ruhrgebiets-Typen. Im Fernsehen war er ebenfalls häufig zu Gast, im „Tatort“ etwa, bei „Schimanski“ oder in Heinrich Breloers Doku-Dramen wie „Die Staatskanzlei“. Mit seiner unverwechselbaren, leicht krächzigen Stimme überzeugte er auch in vielen Hörspielen und Hörbüchern.

Von Christiane Kopka


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen