Direktor des Instituts für Neurowissenschaften und Medizin des Forschungszentrums Jülich steht vor einem Magnetresonanztomograf  (Foto: picture alliance / Ulrich Baumgarten)

Das Patent für Magnetresonanztomographie (MRT) wird erteilt

ZeitZeichen: 5. Febuar 1974

 

Sendung: Dienstag 05.02.2019 9.05 bis 9.20 Uhr

Man könnte es mit Brummkreiseln erklären, wie sie von spielenden Kindern benutzt werden. Wenn man den Kreisel anstößt, gerät die Achse in Schwingungen. Wie diese Schwingungen aussehen, hängt entweder vom Kreisel oder vom Stoß ab. Bleibt der Stoß immer derselbe, kann man also verschiedene Kreisel voneinander unterscheiden, je nachdem, wie sie schwingen.

Kompliziert? Allerdings. Und das ist nur ein einfaches und unzulängliches Modell, mit dem manch Medizin-Wissenschaftler die Magnetresonanztomographie zu verdeutlichen versucht. Auch unterschiedliches Gewebe, genauer, unterschiedliche Atomkerne schwingen unterschiedlich, wenn man sie gewissermaßen magnetisch anstößt. Und so lässt sich zum Beispiel menschliches Gewebe auf einem Monitor unterschiedlich darstellen. Der amerikanische Arzt Raymond Damadian war Miterfinder dieser MRT-Technik - er entwickelte ein Gerät für den Ganzkörper-Scan eines Menschen. Am 05. Februar 1974 erhielt er dafür ein Patent.

Von Wolfgang Meyer


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen