Chemiker Carl Remigius Fresenius (Foto: dpa/Bilderdienste/Bifab)

Der Geburtstag des Chemikers Carl Remigius Fresenius

ZeitZeichen: 28.12.1818

 

Sendung: Freitag 28.12.2018 9.05 bis 9.20 Uhr

Carl Remigius Fresenius wusste schon sehr früh was er wollte: Ein eigenes Chemie-Labor. Im elterlichen Gartenhaus konnte er sich als Bub diesen Wunsch erfüllen. Ganze Tage verschwindet er in dieser Laube. Die Lehrzeit in der Apotheke nutzt er, um nebenbei erste Chemie Vorlesungen zu hören.

Als er selbst Student seines Lieblingsfaches wird, schreibt er sogleich ein Standardwerk: „Anleitung zur Qualitativen Analyse“. Sein Doktorvater wird der berühmte Justus Liebig, mit 26 ist Fresenius bereits Professor der Chemie. Aber immer noch hat ihn der Traum seiner Jugend nicht verlassen: Das eigene Labor - nur größer, schöner, moderner als einst in der Gartenlaube sollte es werden. Er kratzt all sein Geld zusammen, kauft ein Haus: „Chemisches Laboratorium Fresenius Wiesbaden“ wird er das Domizil nennen - es wird zur Keimzelle einer Hochschule und eines weltweit arbeitenden Unternehmens.  

Von Marko Rösseler


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen