Europäischer Filmpreis (Foto: picture alliance / Udo Lauer)

Erster Europäischer Filmpreis in Berlin verliehen

ZeitZeichen: 26. November 1988

 

Sendung: Montag 26.11.2018 9.05 bis 9.20 Uhr

Volker Schlöndorff hat ihn und Federico Fellini, aber auch die britische Komikergruppe Monty Python – den Europäischen Filmpreis. Früher war die Trophäe ein Mann mit Taube in der Hand und hieß Felix – heute ist sie eine silberne Frau im Europa-Flaggen-Gewand ohne Namen. Die Auszeichnung gilt als europäischer Oscar und wird - wie das US-amerikanische Vorbild – in verschiedenen Kategorien wie bester Film, bester Regisseur, bester Darsteller, beste Musik etc. verliehen.

Der Preis soll die Aufmerksamkeit des Publikums auf den europäischen Film lenken und die Kinos stärken. Verantwortlich ist die EFA - die Europäische Filmakademie – in Berlin. Ihr Präsident ist seit über 20 Jahren der ehemalige Preisträger und renommierte deutsche Regisseur Wim Wenders. Jährlich erstellt die EFA eine Liste von 40 Spielfilmen, die für eine Nominierung in Frage kommen. Wie beim Oscar in den USA werden die Gewinner von den Akademie-Mitgliedern in geheimer Briefwahl festgelegt. Seit 2006 gibt es auch einen Publikumspreis. Veranstaltungsort für den Europäischen Filmpreis ist in ungeraden Jahren Berlin – wo er erstmals am 26. November 1988 verliehen wurde. In geraden Jahren wechselt der Ort des Geschehens – in diesem Jahr ist es Sevilla.

Von Ariane Hoffmann


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen