Alexander Newski, Fresko (Foto: imago/INSADCO)

Der Todestag des russischen Großfürsten Alexander Newski

ZeitZeichen: 14. November 1263

 

Sendung: Mittwoch 14.11.2018 9.05 bis 9.20 Uhr

Alexander Newski führte einen religiös motivierten Krieg der russischen Orthodoxie gegen den Katholizismus um die Vorherrschaft in Russland. So zumindest deutet es die russische Geschichtsschreibung. Für die sowjetischen Historiker war die Schlacht auf dem Peipussee 1242 der vorläufige Schlusspunkt eines jahrhundertelangen "deutschen Drangs nach Osten", eine Art "deutsch-russische" Schicksalsschlacht.

Der Zug des Deutschen Ordens endete, der siegreiche Fürst Alexander Newski wurde zum russischen Nationalheiligen. Sergei Eisenstein verfilmte in den 1930er Jahren im Auftrag Stalins das Leben Alexander Newskis. Die deutschen Ritter zeichnete Eisenstein als direkte Vorgänger der Wehrmacht – grausame, seelenlose Krieger, ihre Stahlhelme verziert mit Hakenkreuzen. Die Schlacht auf dem Peipussee wurde von Eisenstein zum Kampf zwischen Bolschewisten und Nationalsozialisten umgedeutet.

Von Tobias Mayer


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen