Comedian Harmonists, um 1928 (Foto: picture alliance/akg-images)

Der erste Auftritt der "Comedian Harmonists"

ZeitZeichen: 28. September 1928

 

Sendung: Freitag 28.09.2018 9.05 bis 9.20 Uhr

Es wird ihrer Qualität nicht gerecht, sie die „erste deutsche Boyband“ zu nennen. Es würde auch der US-amerikanischen Gruppe „The Revelers“ nicht gerecht, deren Vorbild die „Comedian Harmonists“ anfänglich folgten. „Mein kleiner grüner Kaktus“ und „Veronika, der Lenz ist da“ kennt heute noch jeder, ihre Urheber kaum noch jemand.

Sechs junge Männer, Ari Leschnikoff, Erich A. Collin, Harry Frommermann, Roman Cycowski, Robert Biberti und Erwin Bootz, die in Berlin-Friedenau über eine Zeitungsannonce zueinanderfinden, 1927, mitten in der Wirtschaftskrise. Die am 28. September 1928 ihren ersten großen Auftritt haben im Großen Schauspielhaus, dem heutigen Friedrichstadtpalast. Und die einander 1935, als die Nazis die drei jüdischen Harmonists vertreiben, wieder verlieren, sieben Jahre nach dem Durchbruch. Sieben Jahre des Erfolgs in großen Häusern, in Filmen, auf Tourneen durch ganz Europa.

Eberhard Fechners Dokumentarfilm: „Die Comedian Harmonists - Sechs Lebensläufe“, bringt sie 1976 ins kollektive Gedächtnis der Deutschen zurück. Sechs begnadete Musiker, denen die Zwangstrennung jede Komik und Harmonie geraubt hat.

Von Uwe Schulz


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen