Zeitzeichen 29. August: Christian Friedrich Schönbein (Foto: Imago/UIG)

Der Todestag des Chemikers Christian Friedrich Schönbein

ZeitZeichen: 29. August 1868

 

Sendung: Mittwoch 29.08.2018 9.05 bis 9.20 Uhr

Er war Mitglied in allen renommierten europäischen Akademien und gehörte zu jenen Forschern, die im deutschsprachigen Raum der modernen Chemie zum wissenschaftlichen Durchbruch verhalfen. Christian Schönbaum entdeckte unter anderem das Prinzip der Brennstoffzelle, entwickelte einen Test zum Nachweis von Blut und beschrieb als erster eine stoffliche Substanz, deren Bedeutung er nur erahnen konnte: Ozon.

Das aus drei Sauerstoffatomen bestehende Molekül entpuppte sich als doppelbödig. In zu starker Konzentration kann es bodennah die menschliche Gesundheit stark beeinträchtigen. In der Stratosphäre bildet es hingegen einen lebenswichtigen Schutzschirm gegen die  gefährliche UV-Strahlung. Die Schädigung dieser Schicht, das sogenannte Ozonloch, gehörte zu den ersten Herausforderungen einer globalen Umweltpolitik.

Von Jörg Beuthner


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen