Besichtigung eines Models des vom Kerphysiker Dr. Rudolf Schulten entwickelten Reaktors (Foto: imago/ZUMA/Keystone)

Der Geburtstag des Kernphysikers Rudolf Schulten

ZeitZeichen: 16. August 1923

 

Sendung: Donnerstag 16.08.2018 9.05 bis 9.20 Uhr

Von seinen früheren Mitarbeitern wird er bis heute als "Vater der deutschen Kerntechnik" verehrt. Er selbst bezeichnete sich zeitlebens lieber als "Atom-Klempner" – ein bewusstes Understatement des Heisenberg-Schülers, denn die Kernspaltung sah Rudolf Schulten als "Gabe Gottes".

Als junger Forscher ist der gelernte Mathematiker Mitte der 1950er Jahre an Planung und Bau des ersten deutschen Forschungsreaktors in Karlsruhe beteiligt. Ein Forschungsaufenthalt in den USA bringt ihn auf die Idee des "Kugelhaufenreaktors", eines Reaktortyps, den er für besonders sicher hält. Die Chance, einen Prototyp zu bauen, bekommt er von den Stadtwerken Düsseldorf, die auf Atomkraft setzen.

30 Jahre lang entwickelt und forscht Schulten in der Kernforschungsanlage Jülich bei Aachen an seinem Reaktor-Konzept, mit hunderten von Mitarbeitern und viel staatlichem Forschungsgeld. Der Versuch, die Ergebnisse in einem kommerziellen Kraftwerk umzusetzen, scheitert jedoch spektakulär. Rudolf Schulten stirbt 1996, doch seine Schüler und Verehrer versuchen bis heute, den Traum von der sicheren Atomtechnik zu verwirklichen.

Von Martin Herzog


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen