Der Filmproduzent Artur Brauner (Foto: dpa/Bernd Von Jutrczenka)

Der Geburtstag des Filmproduzenten Artur Brauner

ZeitZeichen: 1. August 1918

 

Sendung: Mittwoch 01.08.2018 9.05 bis 9.20 Uhr

Würde er einen Film über sich selbst planen, hätte Artur Brauner die Qual der Wahl zwischen Flüchtlingsdrama, Familiensaga oder einer 70-jährigen Eheromanze mit seiner Frau Maria. Er bietet auch Stoff für einen Thriller oder Gerichtsfilm über einen knallharten Berliner Unternehmer und Immobilienhai, der dem Finanzamt über zwei Jahrzehnte lang Steuern von bis zu 35 Millionen Euro und Säumniszuschläge in ähnlicher Höhe geschuldet haben soll.

Abraham Brauner, geboren als Sohn eines jüdischen Holzhändlers in Lódz, konnte sich in den Wäldern der Sowjetunion verstecken, während fast 50 seiner Verwandten im Holocaust geblieben sind. Erfahrungen, die seine Anfangszeiten als Filmproduzent in West-Berlin prägen, als viele noch keine Filme über den Holocaust sehen wollen. Mit seinen CCC-Filmstudios in Haselhorst bringt er ein bisschen Hollywoodflair an Spree und Havel. Hier werden bis heute rund 700 Filme produziert.

Neben Unterhaltungsstoffen wie Edgar-Wallace-Verfilmungen, Dr. Mabuse und Karl May ist es Artur Brauner immer ein Ansinnen, mit Filmen wie "Die weiße Rose" und "Hitlerjunge Salomon" an die Vergangenheit zu erinnern. Er hat den Golden Globe, einen Oscar, die Goldene Berlinale Kamera und den Bambi erhalten und ist Träger des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse. Mittlerweile leitet seine Tochter Alice die CCC-Studios, aber er mischt noch immer mit.

Von Susanne Rabsahl


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen