Russ. Zar Nikolai II Alexandrowitsch Romanow mit Kaiserin Alexandra Fyodorovna (Fotografie um 1909) (Foto: imago/ITAR-TASS)

Der Todestag des russischen Zaren Nikolaus II.

ZeitZeichen: 16. Juli 1918

 

Sendung: Montag 16.07.2018 9.05 bis 9.20 Uhr

300 Jahre herrscht die Dynastie der Romanows über Russland, das größte Land der Erde. Die Zaren verstehen sich als von Gott erwählte Herrscher über 170 Millionen Russen, und auch Nikolaus II., der letzte Zar, glaubt unbeirrbar, dass die unantastbare Aura des Zarentums die revolutionären Unruhen im Land, die Hungersnöte und militärischen Niederlagen überwinden könne.

Im Februar 1917 bricht in Petrograd eine Revolte aus, die er nicht mehr stoppen kann. Nikolaus II. dankt fast sang- und klanglos ab. Und während die Zarenfamilie noch auf Asyl in Großbritannien hofft, rollt der berühmte verplombte Zug mit dem Revolutionär Lenin an Bord quer durch Europa nach Russland. Die britische Regierung lehnt das Asyl ab, und die Zarenfamilie wird nach Jekaterinburg in den Weiten des Uralgebirges verschleppt. Dort erschießen Lenins Bolschewiki die gesamte Familie in der Nacht vom 16. auf den 17. Juli 1918. Ihre Leichen werden an einem geheimen Ort im Wald verscharrt. Jede Erinnerung an sie soll ausgelöscht werden.

Von Marfa Heimbach


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen