Die schwedische Opernsängerin Birgit Nilsson in jungen Jahren (Foto: dpa)

Der Geburtstag der schwedischen Sopranistin Birgit Nilsson

ZeitZeichen: 17. Mai 1918

 

Sendung: Donnerstag 17.05.2018 9.05 bis 9.20 Uhr

"Es ist herrlich zu singen! Gibt es einen schöneren Beruf als meinen?” sagte Birgit Nilsson im Zenit ihrer 40jährigen Karriere. Ihre Riesenstimme mit den goldenen Pianissimi war besonders für Tenöre eine Herausforderung. So lieferte sie sich mit Franco Corelli regelrechte Vokalschlachten, aber auch Tontechniker hatten Mühe, im Studio die Klanggewalten ihres hochdramatischen Soprans zu bändigen.

Heute vor 100 Jahren wurde Birgit Nilsson auf einem südschwedischen Bauernhof geboren, jetzt ist er ein Museum mit Erinnerungen an eine beispiellose Opernkarriere: Der Goldring mit Isoldes Kopf als Geschenk vom Wiener Stehplatzpublikum oder das Brillantendiadem der Tosca. Gold in der Kehle und Geld im Kasten – das waren die Grundlagen für ihre Stiftung, die nach ihrem Tod im Jahr 2005 den höchstdotierten Preis der Musikszene verleiht.

Von Hildburg Heider


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen