Neues vom italienischen Stiefelabsatz: Canzoniere Grecanico Salentino CD Cover Meridiana (Foto: Musikverlag)

Musik der Welten

Voyages

Mit Steffen Kolodziej  

Steffen Kolodziej präsentiert u. a. Musik aus Amsterdam, Haiti, dem Balkan, vom italienischen Stiefelabsatz, Klein-Indien in New York, Argentinien, deutsch-Kuba, Köln, Spanien und dem nordamerikanischen Hinterland - in SR 2-Voyages am 29. August ab 17.58 Uhr!

Sendung: Sonntag 29.08.2021 17.58 bis 20.00 Uhr


Neues und hörenswertes u. a. von Michael Publig, Paul Bremen,  Lakou Mizik, Canzoniere Grecanico Salentino, Yago Santos, J.P. Harris’ Dreadful Wind & Rain...


CD-Cover: JP Harris Dreadful Wind und Rain - Dont You Marry No Railroad Man (Foto: Musikverlag)
frisch aus dem amerikanischen Hinterland


Steffen Kolodziejs musikalische Reise beginnt in Amsterdam, unternimmt gewaltige Schlenker in die Karibik, nach Haiti, Nord- und Südamerika, streift wieder zurück nach Spanien, auf den Balkan, quer rüber in den Salento, den italienischen Stiefelabsatz, von dort aus zur indischen Minderheit in New York und wieder nach Deutschland.


Neue CDs:

Paul Bremen: “Out Of Excuses”
Canzoniere Grecanico Salento: “Meridiana”
J. P. Harris’ Dreadful Wind & Rain: “Don’t You Marry No Railroad Man”
Michael Publig: “Caliente!”
Yago Santos: “Alma de Nino”


CD-Cover: Yago Santos  (Foto: Musikverlag)
Flamenco aus Bilbao


Außerdem empfehlenswert:

La Cafetera Roja: “Mozaik”                               
Sigrid Moldestad: “Tonen I Meg”
Red Baraat: "Shruggy Ji"                               
Dobet Gnahoré:
“Couleur”
Lakou Mizik: “Wa Di Yo” und “HaitiaNola”      
Amparanoia: “Himnopsis colectiva”
Alejandro Valdes y Palo de Agua: “Calles del Olvido”
Kady Diarra: “Burkina Hakili”                     
Suonno d’ajere: “Suspiro”


CD-Cover: Paul Bremen - Out of Excuses (Foto: Musikverlag)
Coutry-Folk aus Köln



Voyages

Sonntags nach dem Hörspiel ["HörspielZeit"],
also ab ca. 18.00/18.30 Uhr bis 20.00 Uhr auf SR 2 KulturRadio.

"Voyages" ist die Weltmusiksendung auf SR 2 KulturRadio, mit erkennbar regionalen Einflüssen – es gibt brasilianische, afrikanische, asiatische, skandinavische, aber auch bayerische, lothringische oder keltische Musik oder auch Aufnahmen der Inuit und des Klezmer. Dabei sind die Übergänge fließend zu einer globalen Popkultur, denn auch Musiker in Mali benutzen die gleichen technischen Hilfsmittel wie ihre Kollegen in Nashville oder München und verarbeiten wie diese Einflüsse aus anderen Kulturen, aus dem Jazz, dem Rap oder der Popmusik.

"Voyages" bietet in jeder Sendung eine Reise durch viele Regionen, wobei Musik von Sängern und Gruppen wie Miriam Makeba, Bob Marley, Ofra Haza, dem Buena Vista Social Club, Madredeus, Haindling und anderen immer wieder auftauchen.


Redaktion: Martin Breher

Moderation: Maria Gutierrez, Steffen Kolodziej

Kontakt: voyages@sr.de

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja