Voyages - Musik der Welten (Foto: SR)

Musik der Welten

Mit Steffen Kolodziej  

Steffen Kolodziej präsentiert u. a. Dub Poetry aus England, deutschen Nu-Jazz aus Portugal, Ethio-Jazz-Funk aus Australien, Country-Blues aus USA, marokkanischen Gnawa-Blues aus Frankreich und ein ost-westliches Flüchtlingsorchester aus Berlin. In SR 2-Voyages am 26. Juli 2020 ab 18.25 Uhr.

Sendung: Sonntag 26.07.2020 18.25 bis 20.00 Uhr

Neues und Altes u. a. von Linton Kwesi Johnson, Bahama Soul Club, Black Jesus Experience & Mulatu Astatke, Doc Watson & Gaither Carlton, Bab L’Bluz, Orchestra Baobab und dem Babylon Orchestra.

Steffen Kolodziejs musikalische Reise beginnt beim britischen PEN-Pinter-Preisträger 2020, Linton Kwesi Johnson und endet beim berliner Flüchtlingsorchester Babylon Orchestra. Dazwischen gibt es Abstecher u. a. zum Ethio-Jazz-Pionier Mulatu Astatke, der grade ein gemeinsames Album mit der australischen Black Jesus Experience vorgelegt hat, zur marokkanisch-französischen Formation Bab L’Bluz, die den Wüstenblues nach Europa bringt und zum Bahama Soul Club, der sich inzwischen an der Algarve niedergelassen hat.


Neue CDs:

Bab L’Bluz: “Nayda!”
Bahama Soul Club: “Bohemia After Dawn”
Black Jesus Experience & Mulatu Astatke: “To Know Without Knowing”
Babylon Orchestra: “Babylon Orchestra“
Doc Watson & Gaither Carlton: “Doc Watson And Gaither Carlton“


PEN-Pinter-Preis 2020 an Linton Kwesi Johnson:

Linton Kwesi Johnson: “Forces Of Victory“
Linton Kwesi Johnson: “More Time“


Außerdem empfehlenswert:

Lido Pimienta: "Miss Colombia"
Orchestre Baobab: “Specialist In All Styles”
Maria Kalaniemi& Eero Grundström: “Mielo”
Terez Sliman: “When The Waves”


Voyages

Sonntags nach dem Hörspiel ["HörspielZeit"],
also ab ca. 18.00/18.30 Uhr bis 20.00 Uhr auf SR 2 KulturRadio.

"Voyages" ist die Weltmusiksendung auf SR 2 KulturRadio, mit erkennbar regionalen Einflüssen – es gibt brasilianische, afrikanische, asiatische, skandinavische, aber auch bayerische, lothringische oder keltische Musik oder auch Aufnahmen der Inuit und des Klezmer. Dabei sind die Übergänge fließend zu einer globalen Popkultur, denn auch Musiker in Mali benutzen die gleichen technischen Hilfsmittel wie ihre Kollegen in Nashville oder München und verarbeiten wie diese Einflüsse aus anderen Kulturen, aus dem Jazz, dem Rap oder der Popmusik.

"Voyages" bietet in jeder Sendung eine Reise durch viele Regionen, wobei Musik von Sängern und Gruppen wie Miriam Makeba, Bob Marley, Ofra Haza, dem Buena Vista Social Club, Madredeus, Haindling und anderen immer wieder auftauchen.


Redaktion: Gabi Szarvas

Moderation: Maria Gutierrez, Steffen Kolodziej

Kontakt: voyages@sr.de

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja