"Spätes afrikanisches Gipfeltreffen"_Rejoice -Tony Allen & Hugh Masekela  (Foto: Musikverlag)

Musik der Welten

Mit Steffen Kolodziej  

Steffen Kolodziej präsentiert u. a. deutsch-arabisch-spanisches, afrikanisch-französisch-italienisches, deutsch-französisch-karibisches, brasilianisch-deutsches, belgisch-brasilianisches sowie ein ganz besonderes panafrikanisches Gipfeltreffen und eine traurige Meldung aus Paris - in SR 2-Voyages am Sonntag, 29. März, ab 18.08 Uhr.

Sendung: Sonntag 29.03.2020 18.08 bis 20.00 Uhr

Neues und Altes u. a. von Amir John Haddad, Awa Ly, Lydie Auvray, Martin Müller, MandolinMan, Tony Allen & Hugh Masekela und zum Tod von Manu Dibango

Steffen Kolodziej und musikalische Reisebegegnungen: mit dem gebürtigen Freiburger, der auszog um Oud zu lernen und ein Flamenco-Meister wurde; mit der in Paris geborenen Sängerin mit senegalesischen Wurzeln, die nach Rom umgezogen ist; mit der Bretonin, die in der Karibik und in Deutschland zuhause ist; mit einem Deutschen und mit mehreren Belgiern, die Brasilien erkunden; mit zwei afrikanischen Veteranen, die Jazz und Afrobeat zusammenbringen; sowie mit dem Tod in Zeiten von Corona.

Neue CDs:

Amir John Haddad – El Amir: “Andalucia”
Tony Allen & Hugh Masekela: “Rejoice”
Awa Ly: “Safe And Sound”
Lydie Auvray: “Mon Voyage“
MandolinMan: "Plays Bossa Nova"
Martin Müller & BGT: "Brazilguitar"

Außerdem empfehlenswert:

Manu Dibango: “Wakafrika”
Amsterdam Klezmer Band: “Fortuna”
Sunny Jain: “Wild Wild East”
Che Apalache: “Rearrange My Heart”
Ibrahim Ferrer: “Buenos Hermanos 2020“
Zydeco Annie & Swamp Cats: "á la maison"

Zum Tod von Manu Dibango (Foto: dpa/Daniel Karmann)
Zum Tod von Manu Dibango


Voyages

Sonntags nach dem Hörspiel ["HörspielZeit"],
also ab ca. 18.00/18.30 Uhr bis 20.00 Uhr auf SR 2 KulturRadio.

"Voyages" ist die Weltmusiksendung auf SR 2 KulturRadio, mit erkennbar regionalen Einflüssen – es gibt brasilianische, afrikanische, asiatische, skandinavische, aber auch bayerische, lothringische oder keltische Musik oder auch Aufnahmen der Inuit und des Klezmer. Dabei sind die Übergänge fließend zu einer globalen Popkultur, denn auch Musiker in Mali benutzen die gleichen technischen Hilfsmittel wie ihre Kollegen in Nashville oder München und verarbeiten wie diese Einflüsse aus anderen Kulturen, aus dem Jazz, dem Rap oder der Popmusik.

"Voyages" bietet in jeder Sendung eine Reise durch viele Regionen, wobei Musik von Sängern und Gruppen wie Miriam Makeba, Bob Marley, Ofra Haza, dem Buena Vista Social Club, Madredeus, Haindling und anderen immer wieder auftauchen.


Redaktion: Gabi Szarvas

Moderation: Maria Gutierrez, Steffen Kolodziej

Kontakt: voyages@sr.de

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja