CD-Cover: Souad Massi - Oumniya (Foto: Musikverlag)

Musik der Welten

Mit Maria Gutierrez  

Maria Gutierrez präsentiert u. a. Musik von Souad Massi, Cheb Bilal und Djamel Laroussi aus Algerien, dem türkischen Gitarristen Mehmet Ergin, Nusrat Fateh Ali Kahn aus Pakistan, Ehsan Aman aus Afghanistan, Yasmin Hamdan aus dem Libanon, Rim Banna aus Palästina mit der Norwegerin Kari Bremnes, Sinéad O‘Connor mit Abdel Ali Slimani...

Sendung: Sonntag 10.11.2019 18.32 bis 20.00 Uhr

Souad Massi neues Album „Oumniya“ heißt übersetzt „Mein Wunsch“  und war im Oktober CD der Woche auf SR 2 KulturRadio. Paris ist die Wahlheimat der 47-jährigen Algerierin. Der türkische Musiker Mehmet Ergin lebt und arbeitet seit vielen Jahren in Hamburg. Cheb Bilal kommt wie Souad Massi aus Algerien.

Nusrat Fateh Ali Khan wurde der Pavarotti Pakistans genannt: „Ich bin keine Stimme, ich bin das singende Feuer, was du hörst, ist das Knistern in dir“ (nach einem Vers des persischen Dichters und Mystikers Dschalal ad-Din Rumi, geschrieben im 13. Jahrhundert). Cyminology ist eine Berliner Band mit deutschen, indischen und persischen Wurzeln. Ehsan Aman kommt aus Afghanistan. Yasmin Hamdan, studierte Psychologin, Musikerin, Tänzerin aus dem Libanon lebt in Paris.

Die im letzten Jahr viel zu früh verstorbene Rim Banna ist in ihrer Heimat Palästina eine Symbolfigur gewesen und hat mit der Norwegerin Kari Bremnes ein wunderschönes Wiegenlied aufgenommen. Der Algerier Djamel Laroussi wohnt seit seinem Musikstudium in Köln und Sinéad O’Connor singt mit dem algerischen Rai-Sänger Abdel Ali Slimani.


Voyages

Sonntags nach dem Hörspiel ["HörspielZeit"],
also ab ca. 18.00/18.30 Uhr bis 20.00 Uhr auf SR 2 KulturRadio.

"Voyages" ist die Weltmusiksendung auf SR 2 KulturRadio, mit erkennbar regionalen Einflüssen – es gibt brasilianische, afrikanische, asiatische, skandinavische, aber auch bayerische, lothringische oder keltische Musik oder auch Aufnahmen der Inuit und des Klezmer. Dabei sind die Übergänge fließend zu einer globalen Popkultur, denn auch Musiker in Mali benutzen die gleichen technischen Hilfsmittel wie ihre Kollegen in Nashville oder München und verarbeiten wie diese Einflüsse aus anderen Kulturen, aus dem Jazz, dem Rap oder der Popmusik.

"Voyages" bietet in jeder Sendung eine Reise durch viele Regionen, wobei Musik von Sängern und Gruppen wie Miriam Makeba, Bob Marley, Ofra Haza, dem Buena Vista Social Club, Madredeus, Haindling und anderen immer wieder auftauchen.


Redaktion: Gabi Szarvas

Moderation: Maria Gutierrez, Steffen Kolodziej

Kontakt: voyages@sr.de

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja