Peters Emma (Foto: Marta Bevaqua)

Über Youtube zu den Victoires de la Musique

Popnachwuchs Emma Peters - in Deutschland bei "Le Pop"

Mit Gerd Heger  

Ein neuer Stern am Pophimmel – und der bzw. die hat es fast ausschließlich übers Internet geschafft, so richtig berühmt zu werden: Emma Peters. Ihr Debütalbum, dann der Boom um "Emily in Paris" und vieles andere Neue - in dieser Folge des RendezVous Chanson.

Termin: 14.03.2023 20:04 bis 21:30

Wenn jemand wie Francoise Hardy ihre Karriere im Jahr 2022 begonnen hätte, wäre das vielleicht gelaufen, wie bei Emma Peters: über Youtube und Hundertausende Klicks. Schon mal gleich dieser Kontrast in nur einem Lied: Eine total zerbrechliche Stimme und „je mets le feu“ – ich zünde alles an! Emma Peters mag Hiphop, Edith Piaf, Elvis Presley. Woher man das weiß: Ganz einfach: Aus dem Netz. Sie hat schon vor der Coronazeit in ihrem Wohnzimmer akustische Versionen aufgenommen, mit Gitarre und mal mit ihrer Schwester,  von Rappern wie PNL oder Damso, Klassiker von Henri Salvador oder Christophe oder eben dem Spatz von Paris. Oder was aus Amerika oder England. Resultat: 100 Millionen und mehr Clicks in den Streamingdiensten. Im März 2022 dann das Debütalbum „Dimanche“. Und vielleicht hätte die Hardy heute auch so angefangen. Mehr dazu in der Sendung.

Ach, Paris! Emily Abenteuer (Foto: Netflix)
Ach, Paris! Emily Abenteuer

"Emily in Paris nervt"

Was die Netflix-Serie "Emily in Paris" anrichtet in dem dort oft gezeigten Quartier - das erzählt Martin Schmitz direkt aus Paris. Immerhin: Die Schauspielerin Ashley Park (spielt in der Serie Emilys beste Freundin) kann echt gut singen. Musik aus der Serie bei uns. Dazu Erinnerung an Alain Goraguer, einen der besten und wichtigsten Arrangeure und Orchesterchefs des Chansons. Und viele Neuheiten von Voyou bis Kimberose - die ganze Vielfalt der frankophonen Musik in einer Sendung.

Die junge Schlagersängerin France Gall (Foto: dpa / picture alliance / Wolfgang Weihs)
France Gall im deutschen Fernsehen (Foto: dpa/Wolfgang Weihs)

Zu hören sind:

Voyou, Les Copines d'abord, Francoise Hardy & Jacques Dutronc, Sarclo, Emmanuelle Mei, Ashley Park, Yndi, Jikaelle, Sanseverino, Serge Gainsbourg, France Gall, Abd al Malik & Juliette Gréco, Jean Ferrat, Anne Sila, Hervé Lapalud (Korafoland), Marine Williamson, Jean-Louis Murat, Kimberose & Die 12 Cellisten.

Histoires de Chansons: Mon Amant de Saint-Jean

Vintage mit Erfolg: Patrick Bruel  (Foto: Media Punch / imago )
Vintage mit Erfolg: Patrick Bruel

Ein Klassiker des Chansons "entre deux guerres": Der Liebhaber von Sankt Johann. Geschrieben haben es zwei echte Musette-Champions - und erfolgreich verbreitet die damals noch neue Lucienne Delisle. Dass Patrick Bruel auf seiner Vintage-CD "Entre deux" dem Lied noch einmal zu neuer Blüte verholfen hat, hat diesen Musetteklassiker entgültig unsterblich gemacht.

Deutschlandexklusiv in Saarbrücken am 25.3.: Salomé Leclerc (Foto: Camille Gladu-Drouin)
Deutschlandexklusiv in Saarbrücken am 25.3.: Salomé Leclerc

Konzerttipp:

Salomé Leclerc kommt nach Saarbrücken - einziges Deutschlandkonzert

Sie ist eine der besten Frankopopkünstlerinnen derzeit - von einer umwerfenden Power und Eigensinnigkeit: Salomé Leclerc aus Québec (siehe RVC 21.01.). Am 25.3. kommt sie zu ihrem ersten und einzigen Deutschlandkonzert nach Saarbrücken in die Sparte 4! Außerdem im ersten Halbjahr Didier Sustrac, Romain Lemire, Justine Jérémie, AKM, Pur Sang, Jean-Luc Kockler und Leila Huissoud (sie kommen ebenfalls nach Saarbrücken) und vieles Andere. Und eine Topband zum Altstadtfest (die zwei Tage später in La Rochelle spielt auf den Francofolies). Siehe auch Chansonkalender (rechts neben anklicken).


Hören - wann es gefällt

Sie sind am Dienstagabend immer im Yogakurs, lernen bei der VHS Französisch, stehen auf der Bühne oder spielen Tarot, äh, Skat. Diesen bedauernswerten Menschen kann nun geholfen werden: Das RendezVous Chanson ist in der ARD-Audiothek ein Jahr lang zum Nachhören oder Unterwegshören verfügbar. Gerne weitersagen! Und stöbern!


"Ami(e)s de la Bonne Chanson!"

Eine "Mauvaise Reputation" (Brassens), das ist genau das Gegenteil dessen, was dem SR in Sachen „Frankophone Musik“ vorauseilt.

Mehr als 100.000 französischsprachige Titel findet man im Archiv des SR, nirgends in der ARD gibt es so viel frankophone Musik in allen Programmen – Grenzlage verpflichtet.

Dazu mit RendezVous Chanson Deutschlands einzige wöchentliche Sendung mit Interviews, Infos und "Textmusik" aus Frankreich, Québec, Belgien, der Schweiz und Afrika.


En Francais:

Gerd Heger, le Monsieur Chanson de la SR, acceuille ainsi ses auditeurs chaque mardi à 21h dans RendezVous Chanson, la seule émission hebdomadaire à la Radio allemande qui parle de toute la chanson francophone.

Les programmes de la SR, notamment SR 2 KulturRadio, sont LE tremplin radiophonique de la musique francophone en Allemagne. Elles offrent des possibilités interessantes de fidélisation et de mobilisation (disques, concerts, …), ceci dans la zone de diffusion transfrontalière (Sarre, Lorraine, Luxembourg), mais, par internet, partout dans le monde.


Rendezvous Chanson

Dienstags von 20.04 bis 21.30 Uhr
auf SR 2 KulturRadio - auch per Satellit und im Internet

Das klassische und das aktuelle französische (aber auch belgische, kanadische) Chanson, kurzweilig vorgestellt für ein nicht nur frankophones Publikum. Dazu Hinweise auf Chansonkonzerte in der Region und auf alles Wissenswerte aus dem Bereich des Chanson.

Redaktion: Martin Breher
Moderation: Gerd Heger

Kontakt: rendezvouschanson@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja