Emmanuel Pahud: "Ich war wie vom Blitz getroffen"

"Ich war wie vom Blitz getroffen"

Ein Gespräch mit dem Flötisten Emmanuel Pahud

Gabi Szarvas  

Der Schweizer Flötist Emmanuel Pahud hat den Lockdown genutzt, um ein neues Doppel-Album mit Werken aus drei Jahrhunderten einzuspielen. Gabi Szarvas hat mit dem 51-Jährigen über den CD-Neuling und die ungebrochene Faszination für die Flöte gesprochen.

Sendung: Samstag 10.07.2021 11.20 Uhr

Er ist nicht nur einer der attraktivsten Flötisten unserer Zeit, sondern auch einer der berühmtesten und erfolgreichsten - der Schweizer Emmanuel Pahud. Soloflötist der Berliner Philharmoniker, reisender Solist und Kammermusiker. Seit über 45 Jahren brennt er für sein Instrument, hat schon über 50 CDs aufgenommen und hat den Lockdwon genutzt, gleich ein Doppel-Album vorzulegen: "Mozart & Flute in Paris" enthält Werke aus drei Jahrhunderten, von Mozart bis Philippe Hersant.

SR-Musikredakteurin Gabi Szarvas hat mit dem 51-jährigen über den CD-Neuling und die ungebrochene Faszination für die Flöte gesprochen.


Das neue Doppel-Album:

"Mozart & Flute in Paris"

Mit Werken von Camille Saint-Saëns, Francis Poulenc, Gabriel Fauré, Wolfgang Amadeus Mozart, Philippe Hersant und Cécile Chaminade

Emmanuel Pahud, Flöte
Anneleen Lenaerts, Harfe
Paul Meyer, Klarinette
Francois Leleux, Oboe & Leitung
Gilbert Audin, Fagott
Radovan Vlatković, Horn
Orchestre de chambre de Paris

EAN: 0190296739323
Erato/Warner Classics


Mehr Informationen:
http://www.pahudemmanuel.com


Cover: Emmanuel Pahud - Mozart in Paris (Foto: Warner Classics)


Ein Thema in der Sendung "MusikWelt" innerhalb von "Der Vormittag" am 10.07.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Foto ganz oben zeigt den Flötisten Emmanuel Pahud (Foto: Josef Fischnaller).


MusikWelt

Immer samstags gegen 11.20 Uhr
in der Sendung "SR 2 - Der Vormittag" auf SR 2 KulturRadio

Musikthemen aus der Region hören Sie darüber hinaus von Montag bis Freitag zwischen 6 Uhr und 22:30 Uhr:

Aktuelle und hintergründige Informationen zu Themen aus den Bereichen Klassik, Pop, Weltmusik und Jazz, dem musikalischen Nachwuchs, den führenden Chören, Ensembles, Orchestern und Initiativen im Lande und natürlich Neuigkeiten über die Aktivitäten der Deutschen Radio Philharmonie.

Die Sendung wird in der Regel auch zeitnah in der SR-Mediathek bereitgestellt - und zwar für drei Monate.

Redaktion: Gabi Szarvas, Nike Keisinger

E-Mail an die Redaktion: musikwelt@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja